Grabenfräse Tiefendrainage

Tiefendrainage oder horizontale Grundwasserabsenkung wird verwendet, um vorübergehend den Grundwasserspiegel bei einer kontrollierten Tiefe zu senken. Diese Methode wird häufig auf Baustellen mit einem hohen Grundwasserspiegel verwendet. Zum Beispiel beim Bau von Gebäuden, Kellern, Garagen, Kanalisation, Wasser-und Gasleitungen. Bei der Tiefendrainage wird im Gegensatz zu normaler (vertikaler) Grundwasserabsenkung ein horizontales Drainagerohr unterhalb des zu entwässernden Bereichs eingefräst.

 

 

 

 

 

Die Vorteile der horizontalen Grundwasserabsenkung:

 

-

 

fast das gesamte System wird unterirdisch gebaut, sodass Bagger und andere Geräte auf der Baustelle uneingeschränkte Bewegungsfreiheit haben.

-

effiziente Senkung des Grundwasserspiegels.

-

Einfache Installation.

 

2013-04 2013-05-aus
 

 

Die Installation der horizontalen Grundwasserabsenkung:

Installation von horizontaler Grundwasserabsenkung ist relativ einfach. Ein Kettenbagger installiert zunächst ein ungelochtes Rohr gefolgt von einem mit einem synthetischen Filter umwickelten Drainagerohr. Die Drainlänge wird durch den Durchmesser des Drainagerohrs, die  Bodenbeschaffenheit und den Grundwasserspiegel bestimmt. Im Allgemeinen sind Längen von 50 Metern für den Abfluss verbreitet. Nach der Installation des Drainagerohres wird eine Pumpe an dem Drainagerohr angeschlossenen und das Wasser kann abgepumpt werden. Sobald der Grundwasserspiegel abgesenkt ist, kann der beabsichtigte Bau anfangen. Sobald der Bau beendet ist, werden die Pumpen gestoppt und das Grundwasser kann auf das ursprüngliche Niveau steigen.

 

 Dewatering 600

 

 Installationstiefe:

Installationstiefen von 6 m sind gebräuchlich. Tiefendrainage in größerer Tiefe ist machbar, aber relativ teuer.

Installation von horizontaler Grundwasserabsenkung ist relativ einfach. Ein Kettenbagger installiert zunächst ein ungelochtes Rohr gefolgt von einem mit einem synthetischen Filter umwickelten Drainagerohr. Die Drainlänge wird durch den Durchmesser des Drainagerohrs, die Bodenbeschaffenheit und den Grundwasserspiegel bestimmt. Im Allgemeinen sind Längen von 50 Metern für den Abfluss verbreitet. Nach der Installation des Drainagerohres wird eine Pumpe an dem Drainagerohr angeschlossenen und das Wasser kann abgepumpt werden. Sobald der Grundwasserspiegel abgesenkt ist, kann der beabsichtigte Bau anfangen. Sobald der Bau beendet ist, werden die Pumpen gestoppt und das Grundwasser kann auf das ursprüngliche Niveau steigen.